themen

 
einführung
rot werden
erythrophobie
erythrophobiker
angstsituationen
buch
 

 


_carsten´s vorwort 

einführende worte

schön, dass du den weg zu meiner hompage gefunden hast. ich hoffe, dass du hier findest, wonach du schon lange gesucht hast!?
hier gibt es keine künstliche wortakrobatik, sondern fakten, betroffenenaustausch, tipps, hintergünde für jeden verständlich von betroffenen für betroffene.
mein name ist carsten. ich bin kein therapeut oder arzt, kann also keine "garantie" für die medizinische korrektheit der aussagen geben, aber ich litt viele jahre an erythrophobie und habe im laufe der zeit einige informationen zusammengetragen. sowohl therapeuten als auch chirurgen, allgemeinmediziner und betroffene habe ich kontaktiert. fazit: es gibt auswege! ich habe meinen persönlichen weg gefunden. dies muss allerdings jeder für sich selbst tun, denn DIE optimale lösung gibt es nicht. ich bin aber fest davon überzeugt, daß auch du ( nicht zuletzt durch den austausch mit betroffenen ) eine lösung finden wirst. auf jeden fall gilt: informieren, informieren, 
informieren und nichts übereilen!

anregungen, wünsche, kritik: einfach mail an mich: mail.
  

rot werden

zunächst einige worte zum rot werden allgemein. 
rot werden ist eine ganz normale körperliche reaktion. folgende gegebenheiten können ein "körperliches" erröten auslösen:

- hohe temperaturen
- stress
- alkohol 
- sport / sex
- körperliche erkrankung
- gefühle, wie scham, wut, freude, ...

verschiedene voraussetzungen

körper:
- ererbte faktoren
- hautbeschaffenheit
- ungesunder lebensstil
- "überempfindlichkeit" des sympathikus

alter:
- ab einem alter von 5 jahren macht man sich gedanken, wie man "ankommt"
- in der pubertät entscheidet sich häufig, ob es zu einer belastung wird oder nicht

psyche:
- erziehung
- besondere eigenheiten

warum errötet man? der körper möchte abkühlen ( temperaturausgleich ).
der adrenalinspiegel kann bei stress steigen und die "fluchtbereitschaft" auslösen - man wird rot. allerdings kann sich daraus eine angst vor dem erröten entwickeln, dann spricht man von erythrophobie.
die neigung zum erröten ist mit hoher wahrscheinlichkeit vererbbar. viele betroffene
berichten über errötende eltern bzw. verwandte.

erscheinungsbilder des errötens gibt es unter "begriff" und dann "formen".
  

erythrophobie

erythrophobie ... ( griech. ) die angst vor dem erröten ( vor der farbe rot )

mit erythrophobie meint man nicht das erröten an sich. das kann ganz natürliche ursachen haben, wie sport, hitze oder bei alkoholgenuss. auch ein peinlich berührtes erröten in manchen situationen ist noch lange keine erythrophobie.
das entscheidende ist die permanente angst der betroffenen, dem erröten hilflos und zu jeder zeit ausgeliefert zu sein. das halbe oder ganze leben dreht sich nur noch um fragen, wie "erröte ich heute wieder?", "wie wäre es ohne das erröten?" oder "bitte nicht jetzt!". lebens-, berufsplanung und freundeskreis werden häufig von dieser angst bestimmt. viele schotten sich total ab und bei einigen wenigen geht es bis hin zum suizid. das problem ist sehr ernst zu nehmen. der leidensdruck ist für aussenstehende oft nicht nachzuvollziehen. 
noch einmal der hinweis: nicht ein "ab-und-zu-erröten" ist hiermit gemeint, sondern die ständige angst davor. 

verwandte begriffe findet man unter "fragen" und dann "begriffe".
  

erythrophobiker - was sind das für menschen?

- meist sehr intelligent
- machen sich zu viele gedanken, wie sie auf andere wirken
- machen sich zu viele gedanken, was alles "passieren" könnte
- sensible menschen
- meist schüchtern und zurückhaltend
- oft ansprechpartner für andere menschen und deren probleme
- "geben" gern, "nehmen" fällt ihnen schwerer
- können sich selten "öffnen" oder "gehen lassen"
- denken immer, sie seien der einzige mensch mit diesem problem auf der welt

- einfach die liebenswertesten menschen, die es gibt ;-))

 
angstsituationen

- vortrag vor einer gruppe menschen
- in der u-bahn
- an der supermarkt-kasse
- in warmen hellen räumen
- bei eingeengter sitzposition
- allgemein angst vor "unwissenheit" bei einer frage
- allgemein bei komplimenten / kritik
- allgemein bei einer "peinlichen" gegebenheit
- bei "einengung" in jeglicher form

die horrorsituation schlechthin: reden vor vielen fremden des anderen geschlechts in einem hellen, warmen raum nach einem warmen getränk mit einem engen schlips um den hals auf einer eckbank mit jeweils rechts und links leuten - alle schauen ihn an...

tipp für aussenstehende: niemals vor mehreren leuten darauf ansprechen. vorsichtig vorantasten und in einer ruhigen minute unter 4 augen ( möglichst an freier luft ) das gespräch suchen. 
  

buch

 - mittlerweile ist das buch zur seite erschienen:

  "angst vorm erröten? hintergründe, auswege und erfolgsberichte betroffener"

 - es beruht auf den erfahrungen ehemals betroffener und fachleuten verschiedenster
   fachrichtungen
 - insgesamt stecken zwei jahre recherche, interviews und viel viel arbeit darin
 - mittlerweile wurde das buch auch schon von "psychologie heute" und vom "stern"
   empfohlen
 - das feedback der leser ist ausnahmslos positiv - die dankesschreiben sind über-
   wältigend
 - wer wissen will, woher die röte kommt und was man individuell dagegen tun kann -
   für den ist das buch genau das richtige ( ebenso für partner betroffener )
 - mit dem kauf unterstützt ihr ausserdem den erhalt dieser seite. danke!!
   


 bitte merken:

 - viele menschen werden rot! -

 - das rot werden ist von dir selbst veranlasst. -

 - dein erröten ist nur so schlimm, wie du es siehst! -

 - dein erröten nimmst du immer stärker wahr, als es tatsächlich ist! -

 - es gibt einen ausweg! -

 - ich will! ich kann! ich tue was! -



 zur begriffsdefinition

 

anregungen? mail