-
leidensweg
von lasse

 

 

geschickt von Lasse am 16. Juli 2002

Hi,

auch durch Zufall diese Seite gefunden und bin sehr froh darüber.

Trage dieses Problem nun schon über zwei Jahre mit mir herum, weshalb es immer schlimmer wurde - Teufelskreis.
Es begann durch harmlose Dinge.
Ich wurde rot.
Dann passierten viele Dinge in meinem Leben, weshalb ich quasi alleine da stand.
Dadurch habe ich mich sehr zurück gezogen.
Bin kaum mehr weggegangen. Habe das Haus nur für das Nötigste verlassen.
Immer mehr zog ich mich zurück bis ich Angst hatte raus zu gehen.
Sobald ich in Kontakt mit vielen anderen Menschen kam, wurde ich sehr schnell und oft rot.
Ich suchte mir Taktiken aus.
Trug jedes mal wenn ich das Haus verließ eine Sonnenbrille.
Ganz gleich ob die Sonne schien oder es regnete.
Trug oft einen Schal, den ich weit ins Gesicht zog.
Bloß damit die anderen Menschen mich nicht erkennen und mein rot sehen merken.
Meistens führte bdas jedoch dazu, dass die Menschen mich noch mehr anguckten.
Denn wer läuft schon bei regen mit einer Sonnenbrille herum?
Ich hatte auch Angst mit meinen Eltern an einem Tisch zu sitzen, weil ich Angst hatte, dass sie mich etwas fragen und somit die Aufmerksamkeit auf mich gerichtet ist.
Irgendwann kam der Gedanke auf, ein Coaching zu machen, was aber völlig schief lief.
Das war wieder ein Rückschritt.
Dann kam ich auf den Gedanken eine Therapie zu machen.
Es hat viel Überwindung gekostet und hat auch viele Monate gebraucht bis ich diesen Schritt gehe.
Seit 6 Wochen mache ich nun eine Verhaltenstherapie und fahre derzeit ganz gut damit.
Bisher hat sich natürlich noch nicht viel geändert, außer das ich nun jeden Montag raus in die Gesellschaft muss, um zu meiner Psychologin zu fahren.


Lasse