-
berichte
inderal

 

 

geschrieben von micha am 09. Februar 2002

hallo,

habe auch für einige Tage inderal ausprobiert, und muss sagen das die ery bei mir in dieser zeit um ca. 70% zurückgegangen ist.
zudem ist in dieser zeit auch das langanhaltende erröten deutlich zurückgegangen, mit dieser positiven wirkung hätte ich nicht gerechnet. einige tage ohne glühende wangen durch die gegend zu laufen habe ich als sehr angenehm empfunden. man wird dadurch auch deutlich mutiger im alltag, und sagt auch mal was man denkt :-)

gruß

micha 34

  
geschrieben von redsideoflife am 20. Februar 2002

ich hatte es mal mit der deutschen version von inderal probiert (dociton), das ist das absolut gleiche medikament.
ich bat ihn mir dieses medikament zu verschreiben, wegen erröten in stressituationen. ohne zu zögern verschrieb er es mir.
er sagte noch dazu, dass es sich bei dieser problematik um das beste präperat handle und es unter umständen und unter ärztlicher kontrolle ein leben lang eingenommen werden kann. bei männern kann es jedoch teilweise zum verlust der potenz kommen und man dann auf ein anderes medikament umsteigen sollte. weiter ist zu beachten, daß wenn man einmal mit der einnahme solcher tabletten begonnen hat, nicht einfach von heute auf morgen damit wieder aufhören darf, weil es dadurch die herznerven zu sehr belastet (also immer rechtzeitig nachschub besorgen).

ich hatte die 40 mg packung und habe am anfang 3 stück pro tag eingenommen. ich hatte sogar das gefühl, daß es etwas bringt. doch mit der zeit lies die wirkung nach und ich hatte eigentlich die gleiche situation mit tabletten, wie vorher ohne. ----> für was dann noch tabletten einnehmen????
also hab ich sie ordnungsgemäß wieder abgesetzt.

zudem hatte ich während der zeitr der einnahme immer heftiges herzstechen, was sich dann aber auch wieder legte, nachdem ich aufgehört hatte dieses medikament zu nehmen.
mein hausarzt meinte dazu daß es damit eigentlich nichts zu tun haben kann.
trotzdem......komischer zufall.

jedenfalls würde ich dieses medikament ohne ärztliche aufsicht nicht einnehmen, weil es sich hierbei um ein medikament handelt, das patienten verabreicht wird die probleme mit dem herz haben ---> und damit ist nicht zu spaßen.

redsideoflife